1

Thema: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

Hallo zusammen,

ich habe mir vor einem Jahr einen 11er B gekauft, Perfo Motor,  von 1954.

Ich habe vor das Kühlwasser zu wechseln, aktuell hat dieses 15 Grad minus.

- Welche Kühlflüssigkeit habt ihr eingefüllt?
- Welche ist empfehlenswert?

Das derzeitige Kühlwasser hat eine leicht blau-grüne Färbung, wie es Glysatin mit gleichfarbigem Deckel hat. Ich weiss jedoch nicht, was da genau eingeüllt sein kann.

Danke für Hinweise.

2

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

30 - 40 % normales Glysantin ist richtig. Rest mit entmineralisiertem Wasser.

Bei der Gelegenheit ist es sinnvoll, das System zu reinigen / zu entkalken:
Immer auch am Block ablassen - mit Klarwasser durchspülen - 3 Spülmaschinentabs 5 Kilometer - Spülen - Entkalker 20 km - 2 h stehen lassen - 3 X Spülen dann Frostschutzmischung einfüllen.

Vorsicht: Nicht in heißen Block kalt einfüllen!

3

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

Entkalker was spezielles oder z.B. Zitronensäure verdünnt?

danke und gruss

https://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.

4

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

N'Abend Michael,

jawohl, Zitronensäure ist prima; sehr gut geht es, wenn meine Frau mich nicht erwischt, auch mit einer Flasche Kaffeemaschinenentkalker.

5

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

Die Zitronensäure als Pulver aus dem Drogeriemarkt wende ich 2 bis 5%ig an. Also 200 bis 500 g .Sie wirkt jedoch meines Wissens nur bei über 60°C. Daher warmfahren.
Beim Glysantin gibt es unterschiedliche Sorten. Ich habe mich jetzt auf das G 05 eingeschossen. Es entsprciht von den Inhaltsstoffen dem Glysantin Classic für Graugussmotoren (ich glaube nicht mehr am Markt) aber enthält zusätzlich Nitrit, das ein sehr guter Korrosionsschutz bei sauerstoffoffenen Systemen ist. Mindestens 30%, besser 50% weil man vlt. öfter Wasser nachfüllt. Stark verdünnter Fros-/Rostschutz fördert die Korrosion!
Unbedingt destilliertes Wasser verwenden, nicht nur wegen Kalk sondern auch wegen Chloridgehalt. Letzterer schädigt die Schutzflächen. (Deminieralisiert würde heißen nur enthärtet, aber ich empfehle unbedingt den Chloridgehalt zu beachten, es sollten weniger als 15 mg/l sein, Leitungswasser ist meistens deutlich drüber)

Nach drei Jahren wechseln weil sich alles mikrobiologisch abbaut und sauer wird..Korrosion.

Und zuletzt: Bitte nach dem Spülen nicht zwischen unterschiedlichen Mitteln hin und her wechseln. Je nach chemischen Korrosionsschutz werden unterschiedliche Schutzschichten aufgebaut, die dann wieder abgetragen werden können oder es kommt zu einer üblen Mischreaktion, die die Korrosion fördern kann.

https://www.glysantin.de/sites/default/ … 05_deu.pdf

6

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

danke euch beiden...

https://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.

7

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Foto beigelegt.
Handelt es sich hier um die Ablasschraube am Motorblock für das Ablassen des Kühlwassers?

Post's Anhänge

Anhang Symbol Ablasschraube.jpg 867.67 kb, 24 Downloads seit 2022-12-01 

8

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

ich denke ja:
https://u23.zudroehn.de/index.php?title … C3.BChlung

gruss

https://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.

9

Re: Welchen Frostschutz? - 11B Bj 1954, Motor Perfo

Ach, eine Sache noch:
Wenn Du entrostest und spülst empfehle ich dringend ein Fliegengitter (das gute von Tesa o.ä., kein Billigzeug) zwischen b und oberen Kühlerstützen und Kühschlauch zu montieren. So dass es übersteht und rausguckt. Das funktioniert gut, reisst nicht ab und löst sich nicht auf. Dadurch verhindert man, dass grobe Rostpartikel in den Kühler geraten und die Kanäle verstopfen. Es ist nicht so, dass sich Rost unter Zitronensäre auflöst wie Butter in der Sonne. Aber grobe Beläge werden gelöst und schwimmen dann erstmal rum.