1

Thema: Vorstellung und Fragen zum Bremssystem

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich mal kurz vorstellen: Ich heiße Peter, komme aus Saarbrücken und nenne seit etwa zwei Monaten einen 11CV aus belgischer Produktion mein Eigen. Das Baujahr ist 12'54. Ich habe das Auto aus Belgien gekauft und muss daher hier eine Vollabnahme machen lassen.

Bisher habe ich die Elektrik erneuert, Warnblinker eingebaut, die Öle gewechselt und viele Kleinigkeiten überholt.

Nun habe ich mit den Bremsen ein Problem. Ich habe den Hauptbremszylinder, die Radbremszylinder, die Schläuche und auch die Bremsbacken, Bremsflüssigkeit erneuert. Die Bremsbacken habe ich mit den Zentriergeräten eingestellt, die mir freundlicherweise ausgeliehen wurden. Danach an den Exzentern eingestellt, bis sie ganz leicht schleifen. Nun stellt sich folgendes Problem: wenn ich gebremst habe sind die Räder schwergängig. Öffne ich am Entlüftungsventil kommt eine kleine Menge Bremsflüssigkeit mit etwas Druck heraus. Danach läuft das Rad wieder leicht. Bei meiner Fehlersuche habe ich dann festgestellt, dass dieser Effekt auch bei der Ausgangsleitung vom Hauptbremszylinder vorliegt. Schraube ich diese Leitung ab, quillt auch ein 'Schwall' Bremsflüssigkeit mit etwas Druck heraus. Entlüftet ist das Bremssystem aber definitiv.
Als ich dann den (neuen) Hauptbremszylinder auseinander gebaut habe, ist mir das Bodenventil aufgefallen. Ansonsten sieht am HBZ alles gut und unauffällig aus. Gefettet mit dem ATE-Bremsenfett hatte ich ihn auch. Nun meine Frage an die Spezialisten: kann es sein, dass das Bodenventil zu 'fest' ist, also zu viel Gegendruck aufbaut, oder sind einfach nur die Rückholfedern matt geworden?

Es wäre echt super, wenn Ihr diesbezüglich einige Tipps habt.

Viele Grüße

Peter


(der auch noch eine DSuper, einen C5 und einen C6 hat....)

Post's Anhänge

Anhang Symbol IMG_7526.JPG 7.04 mb, 43 Downloads seit 2021-11-07 

2

Re: Vorstellung und Fragen zum Bremssystem

Vielelicht ist das Bodenventil noch etwas schwergängig weil neu. Versuch doch mal den Excentern etwas mehr Luft zu geben (nur die außeneinstellbaren) und wenn das dann besser ist erstmal fahren.

3

Re: Vorstellung und Fragen zum Bremssystem

Ich versuche mal die Funktion der Einzelteile im HBZ zu erläutern.

Das sogenannte Bodenventil hat eigentlich zwei Fuktionen. Beim betätigen des Bremspedales bzw des Kolbens im HBZ wird durch die Mitte des Bodenventils Bremsflüssigkeit in das Leitungssystem und die RBZ gepresst. Aber durch diese Öffnung in der Mitte des Ventiles kann nur Flüssigkeit in das System gelangen, nicht mehr zurück. Das hätte zur Folge das der Druck im System erhalten bleibt und dem zufolge die Bremsen zu bleiben.
Um dies zu vermeiden wird beim lösen des Bremspedals das Bodenventil am Rand durch den im System vorherschenden Druck etwas gegen die Feder angehoben und der Druck wird abgebaut, bis der Druck im System der Federkraft der Gegenfeder entspricht.
Ich hoffe das ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe.
Eine sehr gute Zeichnung hiervon gibt es auf einer Belgischen Internetseite www.kulsdom.be/werking_hoofdremcilinder.html

Viele Grüße
Richard

4

Re: Vorstellung und Fragen zum Bremssystem

Siehe beil. zeichnung.
Hat das bremspedal etwas spiel bevor der hauptbremszylinder betätigt wird?

Post's Anhänge

Anhang Symbol hoofdremcilinder-4.jpg 85.75 kb, 46 Downloads seit 2021-11-16 

5

Re: Vorstellung und Fragen zum Bremssystem

Hallo meini,

Spiel hat das Pedal. Ich habe die Rückholfeder im Hauptbremszylinder gegen eine andere getauscht. Nun baut sich kein Gegendruck mehr auf.