1

Thema: Bremse

Neuen Hauptbremszylinder eingebaut, neue Bremsschläuche,  Bremsen eingestellt, alles entlüftet, guter Bremspetaldruck. Bei TÜV gutes Ergebnis,
nach ca. einer halben Stunde ist der Druck weg, kein Bremsölverlust bei den Bremszylindern, keine Leitung undicht, kein Ölverlust am Behälter.
2 mal auf das Bremspedal steigen und der Druck ist wieder vorhanden, nach ca. einer halben Stunde: Pedal geht wieder ganz durchtreten.
Hat jemand sowas schon mal gehabt und wie gelöst ?.

Gruß Viktor

Ein Auto ohne Haken, hat einen Haken, es hat keinen Haken!

2

Re: Bremse

Hallo Victor,
sieht aus wie Rücklaufventil im Hauptbremszylinder defekt oder falsch eingebaut.
LG Richard

3 Zuletzt bearbeitet von vmguzzi (29.07.2019 19:01)

Re: Bremse

Danke für die Antwort, den Gedanken habe ich auch, aber der Zylinder ist neu, ich hätte ihn doch auseinander nehmen sollen.
Der Druck hällt ja einige Zeit ( ca. eine halbe Stunde ), könnte es sein das bei dem neuen Bremszylinder das Rückhalteventil nachlässt ?.

Gruß Viktor

Ein Auto ohne Haken, hat einen Haken, es hat keinen Haken!

4

Re: Bremse

Hallo Viktor,

wäre interessant, von welchem Händler der Zylinder stammt. Ich hatte auch einmal einen Fehlkauf von einem Billigheimer!

Gruß,Ferdi

5

Re: Bremse

Hallo Ferdi, den hat mir ein Kollege mitbestellt aus Belgien.
LG Viktor

Gruß Viktor

Ein Auto ohne Haken, hat einen Haken, es hat keinen Haken!

6

Re: Bremse

Hallo Viktor,
Eine eindeutige Antwort auf Dein Problem kann ich Dir nicht geben. Aufgefallen ist mir aber bereits die Aussage: "aber der Zylinder ist neu, ich hätte ihn doch auseinander nehmen sollen".
Ich nehme IMMER alle Rad- und Hauptbremszylinder vor der Montage auseinander, überprüfe sie und schmiere sie mit ATE Blaue Bremspaste wenn die herkömmliche Bremsflüssigkeit (DOT 3 oder 4 oder DOT 5.1) verwendet wird, ein. Oder ich reinige sie und verwendet eine Silikonpaste, um sie einzuschmieren, wenn Silikonbremsflüssigket DOT 5.0 zum Einsatz kommt.
Ich erlebe leider immer wieder bei Kundenautos, dass neue Radbremszylinder (vor allem hinten) so trocken sind, dass sie schon am Anfang festkleben und dann nach zwei Jahren so festsitzen, dass sie ersetzt werden müssen.

Zu Deinem Problem: Ich könnte mir vorstellen, dass eine Schraubverbindung an der Leitung ganz wenig undicht ist und Du dies noch nicht gesehen hast. Oder es liegt tatsächlich am Hauptbremszylinder, so dass die Flüssigkeit den Weg intern "zurück" findet, so dass aussen kein Verlust festzustellen ist.
Daniel Eberli

7 Zuletzt bearbeitet von vmguzzi (12.08.2019 09:56)

Re: Bremse

Danke für die Antworten.

Ja Daniel auch im hohen Alter lernt man noch dazu.
Aber vor unserer Marokkoreise wurde es etwas eng und so hatte ich den Bremszylinder eingebaut ohne ihn vorher zu untersuchen.
Wieder ausgebaut und zum Glück hatte ich einen Reparatursatz noch und baute diesen ein, jetzt hält der Bremsdruck. Es war das Bodenventil wie vermutet, konnte aber bei dem ausgebauten Ventil nichts finden.

Wen es interessiert, hier ein kleines Video von der Reise:
link im neuem Fenster öffnen :

https://youtu.be/F37Ak7zab_c

Ein ausführlicher Bericht für meine Camperfreunde:
link im neuem Fenster öffnen :

http://www.camper-ueber-50.at/forum/ind … eadID=2141

Gruß Viktor

Ein Auto ohne Haken, hat einen Haken, es hat keinen Haken!