1

Thema: Nebenstromölfilter

Seit ca 40000km ohne Störung im Einsatz.

Post's Anhänge

Anhang Symbol IMG_0229_edited.jpg 1.76 mb, 98 Downloads seit 2009-04-21 

2

Re: Nebenstromölfilter

Hallo,

der Nebenstromfilter sie nach Willys Jeep aus?!

Dank Hotchkiss Lizenzbauten des Jeeps und einer sehr guten Ersatzteilversorgung kann man diesen Filter sogar französisch beschriften... Der Filtereinsatz vom MB Strich 8 passt auch rein....Und somit ist ein Filterwechsel jederzeit machbar....

Nur frage ich mich wozu der Traction einen solchen Filter braucht???? Unserer läuft seit seiner Motorüberholung im Jahre 1983 schon über 250.000 Km auch ohne Filter...

Dein Umbau sieht aber auf jeden Fall sehr stimmig und und fällt nicht sofort als moderne Nachrüstung auf!

Ölfingergruß
Stephan

3

Re: Nebenstromölfilter

Guten Morgen,
Der verbaute Filter stammt vom Porsche 356 und der Filtereinsatz vom Mercedes
/8 passt. Über die Notwendigkeit eines Ölfilters darf jeder selbst entscheiden.
Mit frdl. Gr.
Leide

4

Re: Nebenstromölfilter

Wo und wie hast Du denn den Anschluß an den Schmierkreislauf ausgeführt? Vielleicht noch ein oder zwei Fotos dazu? Interessantes Thema- Neugier... :-)

Salut Rolf

5

Re: Nebenstromölfilter

Anschluß Nebenstromölfilter
Die im hinteren Bereich des Motorblocks hochkommende Schmierleitung(Nebenstrom) des Zylinderkopfes wird getrennt und mit wärmebeständigem Ölschlauch (Motorschwingungen) zunächst zum Filter und dann von diesem(Ausgang Filter) zurück zur Leitung, die zum Zylinderkopf führt,geleitet.
Die vom HD-Öl in der Schwebe gehaltenen Schmutzteilchen werden von der Filterpatrone absorbiert.
Mit frdl. Gr.
Leide

6

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Filtermänners,

hat jemand die Idee von Kurt aufgegriffen und nachgemacht?

An Stephan
Du schreibst: <<<Dank Hotchkiss Lizenzbauten des Jeeps und einer sehr guten Ersatzteilversorgung kann man diesen Filter sogar französisch beschriften... >>>

___Hast Du dazu einen Link oder Bezugshinweis?


Danke vorab!

Fin.

7

Re: Nebenstromölfilter

Wie geht es den Kipphebeln? Die sind auch ohne Filter spät-versorgt (beim Anlassen).

8

Re: Nebenstromölfilter

Nochmal ein Foto vom Nebenstromfilter, seit 70000km imDienste der Reinigung
unterwegs.

Kurt Leide

9

Re: Nebenstromölfilter

Nochmal ein Foto vom Nebenstromfilter, seit 70000km imDienste der Reinigung
unterwegs.

Kurt Leide

Post's Anhänge

Anhang Symbol IMG_3149.jpg 1.78 mb, 175 Downloads seit 2015-10-06 

10

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Berthold E.
habe die Übergangsstücke Gewinde/Schlauch für Den Nebenstromfilter gefunden!
Habe Dich heute telefonisch nicht erreicht.
Gruss Kurt Leide

Post's Anhänge

Anhang Symbol IMG_3153.JPG 1.85 mb, 169 Downloads seit 2015-10-06 

11

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Kurt,
erst einmal recht herzlichen Dank für die Übergangsstücke und die wertvollen Tipps. Das Getriebe habe ich noch nicht geöffnet - bin mal gespannt was mich erwartet.

Gruss Berthold

12 Zuletzt bearbeitet von Wolfgang Fritz (08.10.2015 09:17)

Re: Nebenstromölfilter

Wieso wollt ihr eigentlich immer unsere schönen 11er so verschandeln ?
Man baut sich (und seinem11er) doch nur zusätzliche Fehlerquellen ein.

Frei nach dem Motto:
"weniger ist mehr - und je mehr drin ist, desto mehr geht kaputt!"

Wir fahren seit über 35 Jahren unsere Oldies mit unlegiertem Öl, bevor sie im November in die Garage kommen wird es gewechselt - und gut ist.
Gefahrene Kilometer seither > 250.000km, ohne große Probleme.

Gruß
Wolfgang

PS:
Das Bild ist von 1981, auf unserer Frankreichtour, einmal rundrum und quer durch, 9.800km in 8 Wochen, ohne Panne und ohne Ölwechsel ...

Post's Anhänge

Anhang Symbol 11BL.JPG 262.04 kb, 181 Downloads seit 2015-10-08 

13

Re: Nebenstromölfilter

Verstehe ich das richtig: 11CV Motor 250.000 km mit unlegiertem Öl gefahren ohne Überholung?

14

Re: Nebenstromölfilter

Ja, gesamt sind es 250.000km. Der 11BL hat mit uns 160.000km drauf, der 7er den Rest. Beide haben "damals" eine Komplettrevision des Motores und des Getriebes bekommen.
Seitdem keine Probleme ... trotz "schlechtem ÖL", einmal sogar reichlich Olivenöl auf der Heimfahrt von Griechenland! (aufgerissene Ölwanne)

15

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Pepe,

schau mal hier:

http://www.amazon.fr/Fran%C3%A7ois-Leco … 2912838010

400.000km mit der Traction ...

16

Re: Nebenstromölfilter

Ok, aber 160 tkm und 240 tkm sind ja schon ein Unterschied. So entstehen dann die Legenden :-).

Den Mercedes 170 sagt man auch eine Mio km Laufleistung nach - verschweigend, dass man die Laufbuchsen wechseln konnte, was damals nicht selbstverständlich war. Nach dem Motto: Der Motor wurde ja nicht überholt (sondern es wurden ja "nur" die Buchsen gewechselt..).

Und 400 tkm ohne Reparatur? Würd ich genau lesen wollen..

17

Re: Nebenstromölfilter

So abwegig ist das garnicht mit den 1 Mio. km ...

Wir sind der 3. Besitzer, alle Belege, auch der Kaufvertrag sind vorhanden.

Unser 11er bekam im Jan. 1959 mit 325.156km neue Laufbuchsen, Kolben, Pleuel und ne Kurbelwelle.

Kostete damals 32.450 FF (waren ca. 270,- DM)

1984 mit 440.000km bekam er von uns die 2. Revison verpasst (2.100,- DM)

Seither nur unlegiertes Öl, einmal im Jahr einen Wechsel, alle 3-4 Jahre die Wanne runter und eine Motor(innen)reinigung.

Ich erlebs die 1. Mio km nicht mehr, aber mein Sohnemann arbeitet dran ...

18

Re: Nebenstromölfilter

Hallo,

noch kurz meinen Sempf zum Nebenstromölfilter.
In den letzten Jahren habe ich am 15/SIX zwei unterschiedliche Nebenstrom Feinstfiltersysteme (T****** bzw F******) getestet.
Beide Filter flogen nach kurzer Zeit raus.
Da der Tracmotor keinen Hautstromfilter besitzt, der gröbere Verunreinigungen eliminiert, waren die Feinstfilter innerhalb mehrere 100km dicht. Zu grosser Widerstand für das Öl. Es werden grössere Additivmoleküle ebenfalls herausgefiltert.
Da die Filter nach einigen 100km nicht mehr (ausreichend) durchströmt wurden war das Öl nach 1500 km genauso schwarz und versifft wie ohne Filter.

Grüsse
Thom

19 Zuletzt bearbeitet von Wolfgang Fritz (12.10.2015 08:31)

Re: Nebenstromölfilter

Never touch a running system ...

oder wie wir IT'ler sagen:

"Never run a touched system" - und so halte ich es auch mit unseren 11er'n seit über 30 Jahren.

Post's Anhänge

Anhang Symbol rad.JPG 76.5 kb, 193 Downloads seit 2015-10-12 

20

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Werner,

es gibt für Hydraulikschläuche doch auch Endstücke für Hohlschrauben, dann brauchst Du dort gar nicht die alte Stahlleitung zersägen bzw. einen Übergang von Hydraulikschlauch auf 4,5mm Stahlrohr schaffen. Auf der Zylinderkopfseite eventuell ein Adapterklotz mit Innengewinde anfertigen damit auch da eine Hohlschraube eingeschraubt werden kann.
Ist beim 11D einfacher, da dort auch am Zylinderkopf nur eine Hohlschraube verwendet wird.
Spannendes Thema.

Gruß
         Erik

21

Re: Nebenstromölfilter

Ölfilter-im Traction

hier klick 1


hier klick 2


hier klick 3

22

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Werner,

Aachener Ecke stimmt, Hansaflex kenn ich noch nicht, werde ich bei Gelegenheit testen.
Bevor Du das Adapterklötzchen in langen Winterabenden handfeilst werfe ich gerne meine Fräse an. Müßtes Du mir eine Skizze zukommen lassen da ich nur einen 11D Motor habe.

Viele Grüße
Erik

23

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Werner,
eine weitere Möglichkeit das Öl zu reinigen gibt es bei der Fa. Landrover
Gruß Kurt

Post's Anhänge

Anhang Symbol IMG_3257.JPG 1.89 mb, 169 Downloads seit 2015-10-27 

24

Re: Nebenstromölfilter

Hallo,

ist eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen, eine kleine Ölfiltervorrichtung zu basteln, die gar nicht fest eingebaut wird, sondern nur bei Bedarf oder in bestimmten Intervallen stationär eingesetzt wird?

Für solch ein Gerät bräuchte man eigentlich nur eine kleine, am besten elektrisch betriebene Pumpe, einen Feinfilter und zwei Schläuche. Einer davon wird zum Absaugen durch die Ölstaböffnung bis unten in die Ölwanne geschoben, und der andere transportiert das gefilterte Öl in die Einfüllöffnung des Zylinderkopfdeckels zurück. So lässt man das dann einfach alle 1000km oder so über Nacht in der Garage laufen.

Für Industriezwecke gibt es so was ja bereits in groß. Interessant wäre eine Miniversion für Privatzwecke. Vielleicht gibt es ja im Forum einen kompetenten Hydrauliker oder jemand kennt einen, der eine geeignete Pumpe und einen hinsichtlich Druck und Durchsatz dazu passenden Filter findet.

Der Vorteil wäre: Das Gerät kann außerdem bei beliebig vielen anderen Fahrzeugen eingesetzt werden, es sind keine aufwendigen Anpassungen am Fahrzeug erforderlich und die Traction bleibt original.

Ferdi

25

Re: Nebenstromölfilter

Hallo Werner,

eine Lösung mit diesem Kombi-Filter (WP-Typ) scheint ja sozusagen der Königsweg zu sein. Sehr interessant!

Eine elegante Anschlussmöglichkeit dafür hat übrigens "bellamecanique.ch" aus der Schweiz entwickelt, allerdings für einen wahren Apothekerpreis von 1250,-SF!
Siehe:
http://www.tractionavant.ch/Berichte/Te … kation.php
oder:
http://bellemecanique.ch/wp-content/upl … nAvant.pdf

Eine ähnliche Lösung müsste man eigentlich auch billiger hinbekommen. Vermutlich gäbe es dafür auch weitere Interessenten.

Halte uns auf dem laufenden.

Ferdi